Tesla rast in den Keller: Börsenwert sinkt um 80 Milliarden US-Dollar

Heise -

Der Börsenwert des US-Elektroautobauers Tesla ist am Dienstag um 80 Milliarden US-Dollar, umgerechnet knapp 68 Milliarden Euro, gesunken. Dem Konzern war die Aufnahme in den S&P 500 Aktienindex verweigert worden, was unter anderem zu einem Kursrutsch von 20 Prozent führte. Einen Platz im S&P 500 bekam stattdessen die E-Commerce-Plattform für Selbstgemachtes Etsy. Ganz überraschend kam der plötzliche Kursverlust von Tesla aber nicht: Die Aktie galt bei Analysten bereits seit Monaten als deutlich überbewertet.

Anfang September verzeichnete Tesla noch ein Rekordhoch seines Papiers von 502 Dollar. Am Dienstag war eine Aktie nur noch 330 Dollar wert. Damit hat Tesla innerhalb einer Woche rund 30 Prozent seines Wertes eingebüßt.

Eigentlich hatte Teslas Aktiensplit im August im Verhältnis von 1:5 die steile Kursentwicklung des Tesla-Wertpapiers ein wenig zügeln sollen. Die Aktionäre erhielten pro Anteilsschein vier weitere bei unverändertem Anlagevolumen dazu. Stattdessen kletterte der Wert jedoch auf das Rekordhoch von letzter Woche.




Zu den Gründen und neuer Konkurrenz für Tesla unter:

https://www.heise.de/news/Tesla-rast-in-den-Keller-Boersenwert-sinkt-um-80-Milliarden-US-Dollar-4888988.html

3 Ansichten